Das Jugendportal Molod - das Logo  
Der Eingang in den persnlichen Kabinett
 
 
Das Netz ja das Netz rundherum

Unser Leben ist ein Kampf im Schnellregime. Und das Bedrfnis nach dem Verkehr, nach dem Verbleib des Brudermenschen, nach der lebendigen Polemik ist notwendig. In der Hochschule, oder auf der Arbeit nicht wirst du schmerzhaft umgehen: sowohl die Pausen sind klein, als auch das Regime beshenniy. Telefonisch – nur auf ein Paar. Im Klub – schlgt die Musik in die Gehirne die Ngel zu, alle bemhen sich, einander zu berschreien. Der Stellen, damit es ruhig und billig, umzugehen, nicht viel ist, allen naperechet sind eben beschftigt. Aber ist inet … erschienen

Und es ist darin der kollektive Verkehr – die Foren besonders interessant. Wir haben uns entschieden, zu erkennen, was auf den Foren die Jugend einnimmt? Eben wir wollen von den Ergebnissen der Forschung in kleinem Krasnoarmejske erzhlen. Stdtisch aktiv setyan haben wir neben fnfhundert aufgezhlt. Fr das Stdtchen mit der Bevlkerung 26,5 Tausende mit dem offenbaren Vorherrschen der Rentner ist es die nicht scherzhafte Zahl. Wobei nicht nur die Jugend auf den Foren mit aller Macht auftritt. Es gibt auch die reifen Herren, und auf den Wahlen sogar die Rentner aktivnichayut, die Wahrheit mit dem ihnen eigenen Maximalismus.

2 r0b0ts

Alle Foren sind in drei Schichten geteilt: wesentlich, computer- und fr die Unterhaltungen. Es gibt auch das Archiv, wohin die veraltet seienden Themen zusammengezogen""werden". Und betreffs der Themen, so ihre Hundert. Sie entstehen jeden Tag. Wchentlich werden auch die neuen Benutzer registriert. Niki auch am meisten verschieden, ist unter ihnen und ziemlich exotisch: Piramidonovna, der Pneumoelefant, Baobab, Vredina. Niki werden von der Symbolik in der Regel geschmckt.

Die Stilistik des Verkehrs auf den Foren trifft die Einbildung vom Ausma der Varianten. Ein legt die Argumente, wie der Lektor nach dem Vertrieb des Wissens der Zeiten «des entwickelten Sozialismus" dar. Anderer shparit fast «nach den Haartrockner», wie der Lumpenproletarier von der Moldawierin. Dritter entkleidet die Seele, der Anteilnahme und uchastlivosti suchend. An viertes liefert die Freude shpinyat jeden Besucher, die Aussprche in den Posten kritisierend. Und einige vergngen sich einfach, werden geschmackvoll zurckgezogen, jeden Unsinn tragend.

Was die Foren vorgefhrt haben?

Erstes: auf jedes politische oder kriminelle Ereignis geht die augenblickliche Antwort. Augenblicklich entsteht das Thema und fngt der belebte Meinungsaustausch an. Natrlich, den Vorrang halten die Ereignisse des lokalen Mastabes: dass der Brgermeister, die Verwaltung, die Beamten, die Abgeordneten machen. Die Brnde, der Raubberfall, andere auergewhnliche Vorkommnisse – bleiben auer Betracht auch nicht. Zweites: die Bevlkerung qulen die Fragen des Daseins, und die Diskussionen erreichen die philosophischen Hhen manchmal. Wenn die ernste Gesellschaft ausgewhlt wird, so kann man nachdenken, was wenn nicht die Sitzung des wissenschaftlichen Rates auf dem Lehrstuhl, so irgendwelches ausgedehntes Symposium geht. Leider, es ist die Seltenheit. Viele Neugierde fr klettert in die Themen, "werden" dort bemerkt", werden den Witz aussprechen und wandeln die Diskussion in fleym um. Setyan interessiert allen: die Kunst, die nationale Frage, Sex, die Sicherheit u.a.m.

Drittes: der Verkehr nach inetu hat den Selbstwert. Wenn auch sich die Menschen auf der Arbeit oder im studentischen Hrsaal treffen, zieht in der Bar oder der Gesellschaft – durch komp – und allen hier umzugehen! Es ist die eigentmliche Droge, an die sich schnell gewhnen.

Viertes: mit der seltenen Ausnahme die Posten – die Muster des Fallens der Kultur. Schwierig anderes Mal zu verstehen – absichtlich wird die Sprache entstellt, oder es ist die elementare Unwissenheit vorhanden. Im Eifer der Streite der Emotion schlagen durch den Rand, die Gesprchspartner genieren sich in den Ausdrcken nicht, der Meinungsaustausch verwandelt sich in den Marktstreit oder die Parodie auf den Brief des Csaren manchmal: ist gekommen, hat gesehen, nahamil.

Fnftes: bedrckt das allgemeine niedrige Niveau des Wissens auf dem Gebiet der einheimischen und weltweiten Geschichte. Die Lcken im Wissen der Grundlagen etnologii, der Kultur verschiedener Vlker einfach dem Verstand unbegreiflich …

Und doch! Die Foren jede sind ntig, die Foren jede sind wichtig. Es – wenn auch und den Ersatz des Verkehrs, aber notwendig. Es auch – die besondere Welt mit der lebendigen Natur, den Gemtern und den Bruchen. Und Sie welcher Meinung?

Die populren Publikationen

 Die Technologie "des Lieferwagens"

 Wie die Krawatten zu stricken

 Wie die Zusammenfassung zu bilden

 Ihre "Hlle" oder das Image des Mannes

 Die japanische Dit

 "Grau" mobili

 Die junge Fachkraft: wie es vorteilhaft ist, sich zu verkaufen?

Die Quelle Molod
Die Publikation am 18. Juli 2011
Die letzte Erneuerung am 18. Juli 2011

Die Errterung: das Netz ja das Netz rundherum

BER Molod... Die Kontakte Die Unterbringung der Werbung Unsere Freunde Die rechtlichen Informationen Die Sponsoren