Das Jugendportal Molod - das Logo  
Der Eingang in den persnlichen Kabinett
Das sadownitschi Jh. A
Die Ausbildungspyramide

Stellen Sie sich solche Szene vor: der Rektor der Staatlichen Universitt Moskau von ihm. M.W.Lomonossowa, das Akademiemitglied des Jh. W.Sadownitschis kostet auf einer der belebten zentralen Straen Moskaus mit den Werbeprospekten in den Hnden und agitiert die Studienbewerber, in die Moskauer Universitt zu handeln? Was es, sich nicht ergibt?

Stellen Sie sich solche Szene vor: der Rektor der Staatlichen Universitt Moskau von ihm. M.W.Lomonossowa, das Akademiemitglied des Jh. W.Sadownitschis kostet auf einer der belebten zentralen Straen Moskaus mit den Werbeprospekten in den Hnden und agitiert die Studienbewerber, in die Moskauer Universitt zu handeln? Was es, sich nicht ergibt? Gut, Sie knnen sich nicht bemhen. Natrlich, der Rektor der Staatlichen Universitt Moskau braucht nicht es, zu machen, der Universitt und so packt wnschend, zu senken. Nur wagen Sie bitte nicht, nachzudenken, dass die Szene, die in meiner Einbildung entstand, nirgends und mit niemandem kann, wiederholt zu werden. Meine Erzhlung bis zum Ende gelesen, berzeugen Sie sich im Rckgngigen.

Jetzt wird sich solchen Menschen wahrscheinlich nicht befinden, der ber das Moskauer Internationale Forum “die Beschenkten Kinder” nicht hren wrde. Die Werbung des Forums, auf dem Vorabend seiner Durchfhrung donnert auf ganze Russland: die Prospekte, die Plakate, die Fax, die Zeitung, den Telether "Russlands", TVTS, NTV. Von diesem Forum wissen in jeder Moskauer Schule. Der Mastab des Forums hat die grandiosen Umfnge, wovon seinen Status – International zeugt. Es Wrde Scheinen, was darin schlecht? Anscheinend, anscheinend nichts. Die beschenkten Kinder von aller Winkel unseres unermesslichen Mtterchens-rossii kommen nach Moskau zusammen, wnschend, ein Preistrger des Forums zu werden. Aber hier bietet sich die Frage erzwungen an: was weiter geschieht.

Und weiter knnen als Preistrger "des speziellen Rechtes ausgezeichnet werden, aufgenommen ins Institut der Geistesbildung ohne Aufnahmeprfungen auf der kostenlosen Grundlage, an der gewhlten Fakultt zu sein”. Es ist schade, was nicht aller so einfach ist. Wie der Prozess "der Ausbildung" verluft ist und gibt es den Gegenstand meiner Untersuchung.

Bis sich im Bewusstsein der jungen Studienbewerber die Meinung ber die Hochschulen nur entwickelt, deren Zahl, wie die Pilze nach dem Regen jetzt wchst, wollte man von der eigenen Erfahrung mitteilen. Trauriger er oder erfolgreich, Ihnen zu richten, aber er ist.

Zu einer der Moskauer Schulen ist das Fax mit den Informationen ber jemanden IGUMO gekommen. Der Direktor hat uns in dieses Fax eingefhrt. Von ihm wurde klar, dass es das Institut, das auf die kostenlose Ausbildung der Studienbewerber einldt, auf die Tagesabteilung nach den Ergebnissen der Aufnahmeprfungen ist. Die Hochschule arbeitet im System der Bildung 11 Jahre, verfgt ber das eigene Gebude, hat die staatliche Lizenz und die Akkreditierung. Ich wei, wie Sie nicht, und ich hatte in jenen Moment die Vorstellung ber dieses Institut nicht, aber doch ist auf die Rekognoszierung gefahren.

Die erste Fahrt hat mich beeindruckt. Das graue, unansehnliche Gebude erinnerte das Institut nicht, deshalb ich habe die Adresse, was, sich angeschaut genau zu berzeugen. Beim Eingang, die Wnde waren durch die farbenreichen Plakate geschmckt. Auf ihnen war es eingeprgt, wie die berhmten Menschen die Kinder-Preistrger belohnen. Es Zeigte sich, dass das Institut von der Institution und der Durchfhrung des Moskauer Internationalen Forums “die Beschenkten Kinder” gerhmt wird, dessen Prsident der bevollmchtigte Vertreter des Prsidenten der Russischen Fderation des Jh. W. Putins im zentralen Fderationskreis G.S.Poltawtschenkos ist. Das Forum geht das sechste Jahr im Sulensaal des Hauses der Bndnisse nach dem Segen Patriarchen von Moskau und ganz Russland Aleksij II. An ihm nehmen die talentvollen Schler mit ganz Russlands, einschlielich die schwerbeschdigten Kinder und die Waisenkinder, was teil, den Hauptpreis – die kostenlose Bildung zu bekommen. In 1994 hat das Institut Grande G. Soros "Fr die Qualitt der Innovationen in der Bildung” bekommen. Der Rektor IGUMO – der Grnder des Forums, Professor N.F.Apatenko, ist in die Ausgabe “Beste Frauen Russlands” aufgenommen. Auerdem tnte das Motto der Hochschule so: “Wir fr die Wiedergeburt der professionellen, schpferischen und geistigen Elite Russlands”. Mir haben ohne Bescheidenheit mitgeteilt, dass hier die Elite Russlands lernt. Im Institut sott das bewegte Leben, lange vor dem Anfang des Lehrjahres. Es war sichtbar, dass sich das Institut der Geistesbildung auf die Aufnahme der Studenten intensiv vorbereitet. Also, wie? Ob die Wahrheit anziehend? Nicht merklich eingedrungen, wurde ich ein Teilnehmer des Institutenlebens.

Die einleitenden Tests hinten und mich schon der Student der Fakultt der Journalistik. Der Dekan, der Chefredakteur der Zeitung “Geschftliches Moskau heute”, der Generaldirektor des Verlags “Geschftliche Presse” T.S.Saweljew. Aber denken Sie nicht, dass aller so schnell und den Weg der Bildung bemerkenswert ffnet.

Dem mndlichen Vertrag mit dem Rektor (wurde anderer Dokumente nicht vorgesehen), die potentiellen Studenten folgend, um die ganze weitere Ausbildungsfrist zu handeln und ausgebildet zu werden, sollten die obligatorische Flugpraxis gehen. Whrend sich andere Studienbewerber, mglich, erholten, sollte ich tglich um 10 Morgen bis zu 6 Abenden arbeiten. Um so mehr, als die Arbeit kompliziert nicht gewhnlich war. Sie hat niemanden man werden nicht erraten, als wir uns beschftigten. Unerwartet ist auf uns der schwere Klumpen der verschiedensten Arbeit umgefallen: die Beladung, das Ausladen, die Reparatur der Hrsle, die Arbeit hinter der Brotechnik, die nach der Zeit alle Normen des Ministeriums fr Gesundheitswesen bertrat. Und anderes, was der Rektor, Mtterchen Neonila befahl. Gerade mit ihr (Sie sahen irgendwann, dass selbst der Rektor zuredet ins Institut zu handeln?) Wir suchten die potentiellen Studenten IGUMO gerade in der Strae, die Prospekte austeilend, die selbst vorlufig herstellten. Der Rektor hat uns gelehrt, der Studienbewerber zu agitieren. Neben den Hochschulen zu beschwert mit der Aufgabe der Prfungen und ihren beunruhigten Ergebnissen handelnd haftenbleibend, wiederholten wir einen und derselbe gezackten Text: “Es ist Guten Tag! Ich aus dem Institut der Geistesbildung. Es ist die beste Hochschule der Stadt Moskaus. Wir laden Sie ein, die Hochschulbildung zu bekommen”. Und das Flugblatt streckend, ergnzten:“ Nehmen Sie die Ersatzvariante ", - ungeachtet dessen, dass uns der Schutz trieb, und die Werbung war untersagt. Sondern auch es noch nicht aller, doch gerade sollten wir die Teilnehmer und die Jury des Forums, und finden, ebenso der Sponsoren des Forums, bei ihnen das Geld und die Hilfe erbittend. brigens sollte fr das Diplom des Mzens des Forums der Wohltter 2012 Bezugseinheiten ausstellen wurde Abend. Es kam die Zeit der Berichte von den Ergebnissen der erfllten Arbeit. Tglich berichtete jeder dem Rektor dem persnlich, wieviel haben die Studienbewerber in“ die Falle ”gefangen und wieviel hat die Sponsoren zugeredet. Stimmen zu, die Arbeit nicht aus den Besten. Dabei, wenn N.F.Apatenko die Ergebnisse sie unbarmherzig nicht veranstalteten wies die noch nicht aufgenommenen Studenten an. Alle fllte die Angst, beim Anblick der hnlichen Beispiele aus. Sie machte es ffentlich und jedees Mal sagte:“ Leben Sie wohl, uns mit Ihnen nicht unterwegs ”. Prfen Sie nach, dass wir uns nach dem alles nach Hause bei weitem um 18 Stunden begaben, wie es war es wird versprochen, viel spter. Natrlich solche Bedingungen veranstalteten, wessen materielle Lage jenen nicht zulie, auf der gebhrenpflichtigen Grundlage zu lernen. brigens die Studenten, die eine bestimmte Summe bezahlten (die hher als brigen Preise in den kommerziellen Ausbildungsinstitutionen offenbar war) die Ausbildung begannen, die einleitenden Tests nicht gehend.

2 r0b0ts

Die erschpfende Praxis ist zur Neige gegangen, bis zum Anfang der Beschftigungen blieben die abgelesenen Tage. Die Praxis – die Halbnot, die Not – die Bildung, zu beginnen, zu bekommen, das mglich war, in die Kasse des Institutes 150 bedingter Einheiten, angeblich auf die Entwicklung des Institutes nur bezahlt. Und es dabei, dass wir wir die Lehrer selbstndig suchten. Den Anfang des Lehrjahres vom "Herbstlichen Ball” die Studenten im ersten Studienjahr der kostenlosen Abteilung bemerkt haben begonnen, zu lernen und zu arbeiten, nur jetzt whrend Paare. Den Rand den Ausbildungsprozess berhrend, haben allen sofort gefhlt, dass in dieser Hochschule die Qualitt der Lehrer viel zu wnschen brig lsst. Das Institut hat sich nicht als solche elitr erwiesen, wie die auflagestarken Flugbltter erzhlten.

Die ffentlichen Stimmungen wurden geglht, die Studenten besprachen die Ttigkeit des Institutes aktiv, und endlich hat jemand nicht ertragen. Es ist die Grenze der Geduld getreten, wenn die Forderungen die Mglichkeiten bertreten. Es war der erste Akt des Widerstands. Der ltere Bruder einen der Studentinnen, des Preistrgers des Forums nach ihren negativen Erzhlungen ber das Institut, hat den ther des Teleprogramms "Wremetschko" angerufen, wo das Problem dargelegt hat. Die Studentin, ist darauf natrlich es hat sich nicht entschieden, da vor der Strafe (der Abfhrung) der strengen Fhrung frchtete. Der Bruder hat mitgeteilt, dass die Schwester aus dem Institut sehr spt, unterdrckt und ermdend kommt, weint, beklagt sich, dass es keine Zeit gibt lernt, und es berhaupt ermdet von “kontslagernoy” die Atmosphren.“ Vremechko "versprach, sich in nicht der leichten Situation zurechtzufinden, aber ist als die Versprechen weiter hat hingetan es ist nicht gegangen, da die Journalisten des Programms ins Gebude des Institutes nicht eingelassen haben. Jedoch haben sich im Institut fr das Programm interessiert. Nach der Durchsicht des thers, bezglich der dargelegten Nachrichten der Helfer des Rektors ist geeilt, die Manahmen zu ergreifen. Alle haben in der Aula gesammelt und fingen an, aufzuklren, wer hat die so mutige Klingel begangen. Schlielich haben“vinovnitsu”ausgerechnet und haben angewiesen. Diese Tatsache hat die Studenten des Institutes aufgeregt, und sie fingen an, aufzuklren, welche Verste im Rahmen der Ttigkeit des Institutes geschehen. Ich msste im Nachschlagewerk fr die Studienbewerber, die in die Hochschulen handeln, die falschen Informationen ber IGUMO persnlich sehen. In der Spalte war“ das Jahr der Grndung ”1950 (aus irgendeinem Grunde angegeben es sich ergibt, dass zhurfak die Staatliche Universitt Moskau jngerer ist), und anstelle acht tatschlich existierenden Fakultten wurde zehn geschenkt. In der Werbung des Institutes wurde das Gebude mit den Kolonnen dargestellt. Ich kann von nicht verstehen wohin sie so schnell wachsen konnten. Ich beobachtete sie wenigstens nicht. In der Folge zeigte es sich, dass die Hochschule die staatliche Akkreditierung an einigen Fakultten nicht hatte (einschl. und die Fakultt der Journalistik), obwohl sich der Rektor von den Fusten in die Brust schlug, schwrend, dass sie unbedingt erscheinen wird. Eigentlich, sie betrog die Studenten, wie juristisch, als auch im Laufe der Arbeit.

Die, bei wem es der Krfte nicht brig blieb zu arbeiten, gingen auf "gebhrenpflichtig" wie dem auch sei ber, das Forum sponsernd und an der Ausbildung niedriger als Programme der Minen der Bildung leidend. Die Mehrheit der Studenten, wie zahlend fr "die Luft", als auch der Beschftigten nicht auf ein, und auf zehn kostenlose Bildungen, im Institut enttuscht wurden und haben seine Hrsle auf immer verlassen. Nach dem Skandal ist der nchste Dekan zhurfaka weggegangen (bei mir nderten sie sich vier Male), und hinter ihm die Journalisten "des zweiten Kurses und mich.

Solche lehrreiche Geschichte. Sie lernen aus seinen Fehlern, aber es ist als sie besser lassen Sie nicht zu. Ich schrieb das alles nicht dazu, um die Stelle in der Zeitung auszufllen, und damit Sie meine Erzhlung beachtet haben. Ich will sehr, dass Sie, bevor zur nichtstaatlichen Hochschule zu gehen, recht gut nachgedacht haben, und besser klren Sie es "podnogotnuyu auf". Kann jemand mir wird nicht nachprfen, aber ich habe es auf mir, mich solchen wie auch Sie erprobt.

Nach dem Abgang sprach ich mit den Arbeitern des Institutes der Geistesbildung viel. Nach den Zeugnissen der Arbeiter IGUMO, die nicht die Moskauer Registrierung haben, fr eine kostenlose Ernhrung und den Aufenthalt im Institut der Rektor entzog ihren Grundbeleg – der Pass. Wie bekannt, der Punkt 22 der Extraktion aus der Lage ber den Pass des Brgers der Russischen Fderation lautet: “es Wird die Beschlagnahme beim Brger des Passes, auer den Fllen verboten, die von der Gesetzgebung der Russischen Fderation vorgesehen sind”. Wirklich las “die erste Person” des Institutes diese Lage nicht. Kaum ist in diesem Fall die Beschlagnahme von der Gesetzgebung der Russischen Fderation vorgesehen. Das Mdchen aus dem Anmelderaum die Kommission vor dem Abgang vom Arbeitsplatz hat mitgeteilt:“ Es war nicht leicht, den Studienbewerbern, dass das Institut angesehen und dass die Bildung hier kostenlos ”zu sagen. Ich verstehe sie, und was ihr blieb, zu machen? Es war das Geld ntig, und, sie in Moskau provintsialke nicht so zu verdienen es ist einfach. Es benutzte Rektor N.F.Apatenko eben, wissend, dass sie vsevlastna im Institut. Sie hat, wie die Krake, berall die Fhler entlassen. Ihre Liebe zu den Kindern ist klar, sie verdient auf ihnen. Wenn auch der Rektor geht in den zerrissenen Stiefeln fr das Pathos eben, aber alle sahen ihr Auto und den Landhof, wohin sie die Suite aus den richtig ergebenen Studenten einlud. Und richtig gereicht nach der Fahrt, in den Gesprchen mit dem Stolz denunzierten, dass der Rektor otmivat das Geld der Sponsoren hilft. So es oder nicht so, kompliziert zu behaupten. Aber in unserem Land fr das Geld, mglich, allen, einschlielich die Kindertalente, fr die Geldwsche zu verwenden.

Warum, ungeachtet des Verstoes der Reihe der Normen des gesetzgebenden Rechtes, bis jetzt existiert diese Hochschule? Es ist notwendig, wem es vorteilhaft ist, erraten Sie selbst. Das Bedrfnis nach der Ausbildung diesen oder jenen Berufen ist, also die Erweisung der Ausbildungsdienstleistungen das gewinnbringende Business. IGUMO hat die Marktnische eingenommen und versucht, wie jedes Unternehmen, unter den Bedingungen der Konkurrenz berzuleben.

Und inzwischen geht die verstrkte Vorbereitung auf das neue Forum “die Beschenkten Kinder”, die Fax sind in alle russischen Regionen ausgesandt, die besten Konzertsle Moskaus sind gemietet, und alle warten auf diesen Feiertag der Kindertalente. Der Telether der Kanle "Russland", TVTS, NTV, ist mit dem Rollen der Propaganda und der Werbung des Forums und des Institutes beschftigt. In 2011 tnt das Motto des Forums so: “die Erziehung der Seele – das wahrhafte Dienen dem Vaterland”. Dass dahinter kostet, Sie wissen zum Glck jetzt. Ich "habe" die Seele in IGUMO schon grogezogen". Wer der Folgende? Doch bis, bis der kostenlose Kse in der Mausefalle liegt und lockt Sie vom Geruch, bei Ihnen der Studienbewerber wird, es entsteht der gegenseitige Wunsch, es nach Geschmack zu kosten. Ich hoffe, dass unter lesend dieses Material, niemand versuchen wird, in diese Hochschule zu handeln. Und dennoch kann man noch hoffen, doch haben Sie bis zu den Aufnahmeprfungen eine Menge der Zeit noch. Bereiten Sie sich vor! Eben Sie sehen, werden in die Mausefalle nicht Sie geraten! Sonst. … und in brig, was es ich? Denken Sie selbst und entscheiden Sie.

Besrukich Pawel.

Die populren Publikationen

 Die Technologie "des Lieferwagens"

 Wie die Krawatten zu stricken

 Wie die Zusammenfassung zu bilden

 Die japanische Dit

 Ihre "Hlle" oder das Image des Mannes

 Die junge Fachkraft: wie es vorteilhaft ist, sich zu verkaufen?

 "Grau" mobili

Die Quelle Molod
Die Publikation am 30. Mai 2011
Die letzte Erneuerung am 30. Mai 2011
Die Errterung: die Ausbildungspyramide

Die Teilnahme an diesem Projekt!
BER Molod... Die Kontakte Die Unterbringung der Werbung Unsere Freunde Die rechtlichen Informationen Die Sponsoren