Das Jugendportal Molod - das Logo  
Der Eingang in den persnlichen Kabinett
 
Der Hftling
Das Matt. Der Fluch der Vorfahren.

Heute entsprechend den Normen der normalen menschlichen Sprache zu sagen, warum - jenes movetonom zu werden. Wie Arkadij Rajkin, "dieses Wort franzsisch - Ihnen sagte zu verstehen" nicht. Und es bedeutet etwas unanstndig, nicht bernommen in der anstndigen Gesellschaft. Dafr den guten Ton wird der Gebrauch der nicht normativen Lexik angenommen.

Heute entsprechend den Normen der normalen menschlichen Sprache zu sagen, warum - jenes movetonom zu werden. Wie Arkadij Rajkin, "dieses Wort franzsisch - Ihnen sagte zu verstehen" nicht. Und es bedeutet etwas unanstndig, nicht bernommen in der anstndigen Gesellschaft. Dafr den guten Ton wird der Gebrauch der nicht normativen Lexik angenommen.

Und doch ist die Geschichte der Beispiele voll, dass auf Rus das unfltige Geschimpfe fr die lsterliche Sache galt. Nach dem Kathedralgesetzbuch Aleksejs Michajlowitscha Romanows fr den Gebrauch der unfltigen Redensarten verlie sich die Strafe, bis zur Todesstrafe. Kann deshalb der Zar sein und hat den Spitznamen Muschenstill bekommen, da weder sich zulie, noch, der Umgebung "auszuprgen", sich. Schief sahen auf matershchinnikov, ungeachtet des Liberalismus, und in HIH den Jahrhundert. In der anstndigen Gesellschaft ist es nicht blich es war zu schimpfen und sogar das Wort des "Striche" wurde das furchtbare Geschimpfe angenommen. Hauptschlich liefen zum Matt in jenen Stadtvierteln herbei, wo die deklassierten Schichten der Gesellschaft lebten.

Jetzt wurde das Matt fast fr alle Schichten und vozrastov gewohnheitsmig. Vermeiden es und nicht, wer sich fr den intelligenten Menschen hlt. Das Schimpfen fliegt automatisch, unwillkrlich ab, der Kontrolle seitens des Bewusstseins nicht nachgebend. Und die Rechtfertigung immer zu befinden, sich. Die Mole, die russische Seele fordert die Entspannung. Du wirst nach dem Mtterchen und sofort polegchaet schicken. Man muss angeblich emotional entladen werden. So das Medikament gegen den Stress zu sagen. Und Mal ist das Medikament, das heit auch die Krankheit. Die Fachkrfte der Strom der Schimpfworte, die auer dem Willen aufgeschrien werden, nennen koprolaliey, oder der Krankheit generalisiert tikov.

In Wirklichkeit sind diese Wrter bei weitem harmlos. Die Forschungen der Gelehrten, sich beschftigend das Studium des Russen folklera, haben zugelassen, aufzuklren, dass die historischen Wurzeln des Matts aus den Tiefen der Stammordnung gehen, wenn sich die primren patriarchalischen familiren Beziehungen in den grausamen Kmpfen des weggehenden Matriarchates nur noch entwickelten.

Bei den Stammzauberern dann das uerste vom Fluch wurde der Fluch des Geschlechtes angenommen. Unabwendbar, langfristig, bergehend von der Generation zur Generation "bis zum siebenten Knie". Um so mehr, dass unter dem Matriarchat, mit der Bosheit ber die Wchnerin - die Mutter zu sagen bedeutete, die schwarze Bosheit des Fluches auf die ganze Familie und die Verwandtschaft verflucht, sein Volk zu verlegen. Um so mehr, dass selbst der Fluch immer in "yablochko" - in detorodnie die Organe gezielt wurden.

Jetzt wissen nur die Fachkrfte, die Forscher der Urzeiten, dass die damaligen sexuellen Beziehungen uerst kompliziert, ungeachtet der scheinenden Einfachheit waren. Sie trugen in sich die riesige mythologische und religise Belastung. Es wurden hart, und manchmal die grausamen Normen des sexuellen Verhaltens, besonders fr die Frauen legalisiert. Von hier aus - die ausgeprgten Verbote von diesen oder jenen Handlungen und den Taten der Menschen, ihrer Beziehung. Und im Laufe der Zeit wurden die Wrter, die diese Taten und die Beziehungen bezeichnen, verboten - "tabuirovannimi".

Es beeinflusste auf obshchestennuyu die Moral und das Bewusstsein, worauf der Bediente des Kultes stndig folgten. Deshalb wird bis jetzt in vielen Lndern das Wort "die Mutter" in einem der Schimpfworte erwhnt: es erlaubt die Religion und die Erziehung nicht.

Generalisiert tiki knnen sich infolge der Mdigkeit, des Verlustes der Zhigkeit, der erhhten Erschpfbarkeit steigern. Sich mit einer bestimmten Kategorie der Brger umgehend bemerkst du, wie sie vom Leben ermdet sind. Die Eilen, von vielen Hsslichkeiten, mit denen du auf Schritt und Tritt zusammenstt. Die Menschen, werden nicht nur vom Erwerbsleben brigens ermdet, sie ermden und von der Umgestaltung der Stereotype, vom Versto der gewohnheitsmigen Standards. Es ist die Erholung, den Besuch der Zimmer des psychologischen Ausladens, die vernnftige Psychohygiene und die vernnftige Lebensweise ntig. Die Merkmale koprolalii steigern sich bei der nicht organisierten Arbeit, der Eile, der Lauferei, der starken Erregtheit, wenn der Mensch perebudorazhen, den hysterischen Zustand, den Reiz und die Panik herbeirufend.

2 r0b0ts

Die Forschungen der Psychologen haben vorgefhrt. Dass das Geschimpfe bis zu den herzlichen Krankheiten, des Infarktes und sogar bis zum Selbstmord hinfhren kann. Unserem Organismus, und nicht nur der Psyche, es ist bei weitem gleichgltig, von welchen Wrtern uns "bearbeiten". Es zeigte sich, dass unter der Einwirkung der menschlichen Rede des Molekls des Wassers (und der Krper des Menschen besteht aus dem Wasser etwa auf 70 %) in die ziemlich komplizierten Strukturen aufgebaut werden knnen. Wenn ins Wasser des Fluches zusammenzureden (Sie erinnern sich - "das angesprochene Wasser"), so werden ihre Molekle in die Formen vereinigt und beginnen, ber die Eigenschaften hnlich den Giften zu verfgen. Ihre Wasserquivalente austrinkend, kann man schwer krank werden, sogar mit dem Letalausgang.

Aber es gibt auch die Rckkopplung. Die Lstergeschichten, der Fluch, "schwarz" nach dem Wesen des Wortes gelten und auf am meisten verfluchend: das Wasser in seinem Organismus auch, giftig zu werden, ihm die Schmerzen und die Leiden verursachend. Zum Glck der normale Mensch, viel guter Wrter sagend neutralisiert die Handlungen bse - "schwarz".

Und nicht umsonst benachrichtigt das Sprichwort: "mit wem du gefhrt werden wirst, davon und du wirst" - krank oder der Gesundheit zusammengenommen werden. Und wenn sich in der Familie die Verwandten stndig klyanut einander, die Flche auf jeden Familienangehrigen legen und auf wiege ihr Geschlecht. Knnen und Umgebung leiden. Doch tragen die Wrter, das bse Wehklagen, die Schreie - nach dem Wesen die lautlichen Vibrationen, die das bel verlegen - dazu bei, dass die Harmonie der Welt verletzt wird. Und es kann und zu den natrlichen Katastrophen bringen. Es ist nicht umsonst bemerkt, dort wo der Hass und die Bosheit herrschen - dort geschehen die Erdbeben, der Sturm, der berschwemmung. Wir werden ihm nachdenken.

Anatolij Uralow, der Soziologe. 727 13 - 79.

Die populren Publikationen

 Die Technologie "des Lieferwagens"

 Wie die Zusammenfassung zu bilden

 Wie ohne dicken Onkel-prodjussera umzugehen

 Wie die Krawatten zu stricken

 Die junge Fachkraft: wie es vorteilhaft ist, sich zu verkaufen?

 Ihre "Hlle" oder das Image des Mannes

 Aus London zu New York nach dem Meeresgrund

Die Quelle Molod
Die Publikation 20:57 18-05-2011
Die letzte Erneuerung 20:57 18-05-2011

Die Errterung: das Matt. Der Fluch der Vorfahren.

BER Molod... Die Kontakte Die Unterbringung der Werbung Unsere Freunde Die rechtlichen Informationen Die Sponsoren