Das Jugendportal Molod - das Logo  
Der Eingang in den persnlichen Kabinett
 
Unsere Antwort Tarantino

Kam endlich vor, dass so der russische Zuschauer lange wartete, der von den Kmpfern und der weinerlichen Hollywoodmelodramen ermdete die russische Filmkunst ist aufgelebt. Fingen an, die interessanten Bilder und die neuen Namen zu erscheinen. Vom eigentmlichen Durchbruch und, kann man sagen, Erffnung wurde die Arbeit Regisseurs Andrej Swjaginzewa "die Rckfhrung", nach der Wrde bewertet von der Jury auf dem letzten Venezianischen Filmfestival, wo sie den Hauptpreis bekommen hat. Wurde keine Ausnahme und das gehende ganz vor kurzem Moskauer Filmfestival, an dessen Wettbewerbsprogramm sofort drei russische Bande teilgenommen haben.

Fr den jungen russischen Zuschauer stellt das einheimische Kino das Rtsel heute vor, das ihnen nur noch bevorsteht zu erraten. Die Mehrheit der einheimischen Serien, die in letzter Zeit die Fernsehsender verschwemmt haben, in nichts unterrichten die heutige Jugend, ihr den nicht wiedergewinnbaren Schaden auftragend. Aller diese sind nur eine schlechte Kopie der amerikanischen Kmpfer und der lateinamerikanischen seifigen Opern.
Jetzt geht mit der Untersttzung des Staates den Prozess der Wiedergeburt der russischen Filmkunst aktiv, fingen an, die neuen Namen zu erscheinen: Zvyagintsev, den Lehrer, Rogoschkin, Meschijew. Noch einmal es hat das Moskauer Filmfestival besttigt, auf dem das russische Kino, auer den Wettbewerbsbildern, im Programm auer Wettbewerb breit vorgestellt war. Die Erziehung der Jugend im Geiste des Patriotismus und der Liebe zur Heimat wurde eines der Hauptleitmotive der einheimischen Filme, die am Filmforum teilnahmen.

Viele Filmkritiker ersahen den Sieg dem Film Marija Rasbeschkinoj "Erntezeit", abgenommen in einem der fernen tschuwaschischen Drfer aus. Dieses Bild ber unsere Geschichte und ber die Menschen, die sie machten. In ihr wurden die amateurhaften Schauspieler die Bewohner einiger tschuwaschischer Drfer abgenommen, und nur hat auf die Hauptrolle kombaynerki Tossi der Regisseur des Filmes professionelle Schauspielerin Ljudmila Motornuju eingeladen. Das Sujet des Filmes ist ziemlich einfach: geht die Erzhlung ber das Leben des Nachkriegsdorfes, wo kombaynerkoy die Hauptheldin des Filmes arbeitet. Sie wird ein Bestarbeiter der Produktion jedes Jahr, und ihr berreichen das bergehende Rote Banner.
Im Unterschied zu den vorigen sowjetischen Filmen, im Bild Marija Rasbeschkinoj wird der Zuschauer das Pathos nachkriegs- stroek oder der heldenhaften Heldentaten nicht sehen. Hier handelt es sich ganz um anderen, etwas sehr geheim, persnlich. Die Autoren des Filmes haben versucht, die Geschichte von den einfachen Menschen aus dem Krhwinkel, ihre Trauern und die Freuden zu erzhlen. Die originelle Musik zum Film, geschrieben von jungem Komponisten Anton Silajewym, hilft besser, die Innenwelt der Helden des Filmes "Erntezeit" zu verstehen. Wird gedacht, dass das Bild die wrdige Einschtzung auf den internationalen Filmfestivals und bei den russischen Zuschauer noch bekommen wird.

Auf jetzigem Filmfestival einer der fhrenden russischen Schauspieler ist Wladimir Maschkow in der neuen Qualitt des Regisseurs erschienen. Sein Film "Vater" erzhlt vom Leben der provinziellen jdischen Familie und ist nach des Stckes des sowjetischen Dichters und Dramatikers Alexander Galitsch abgenommen. Bei zavskladom Abrams Schwarza wchst der talentvolle Sohn heran. Er geht in die Musikschule, spielt mit den Leuten den Fuball insgesamt lebt gewhnlich fr seine Altersgenossen vom Leben. Und noch hat er eine Geige. Sie lebt in seinen Hnden buchstblich auf, die Menschen buchstblich zwingend, zu weinen, und lsst dem Vater zu, darauf, dass dem Sohn ugotovana die Karriere des Geigers-Virtuosen zu hoffen. Jedoch trgt das Leben die Berichtigungen bei: es fngt der Krieg an und die Deutschen erschieen den Alten-Vater im Getto. Sein Sohn geht in die geltende Armee weg und bekommt die schwere Verwundung. Mit den Trumen vom Steinbruch des Geigers, zu fallen, sich fr immer zu trennen. : http://fotocod.org.| | : http://world-news.25mk.ru

2 r0b0ts

Der neue Film Dmitrijs Meschijewa auch ber den Krieg. Und es ist nicht zufllig. Die anfangende Wiedergeburt Russlands hat die einheimischen Filmmnner zur neuen Umdeutung der russischen Geschichte und der Rolle in ihr die gewhnlichen Menschen angestoen. Der Film ber die komplizierten menschlichen Wechselbeziehungen, ber die Schuld und die moralische Kraft des Menschen im Laufe der schweren Tests.

Nicht konnten alle Helden des Bildes die Menschenwrde und mit der Ehre aufsparen, aus den schweren Tests hinauszugehen, die der Krieg gebracht hat. Von solchem vor uns erscheinen der Politische Fhrer in der Erfllung Konstantins Chabenski und der Fahndungsbeamte NKVD, der mit dem feinen Psychologismus Sergej Garmasch gespielt hat. Und hingegen lndlich der lteste (Bogdan Stupka), handelnd auf den Dienst den Deutschen, in Wirklichkeit sich erweisend als dem groen Patrioten, als die Helden in der Erfllung Chabenski und Garmascha.
Es nicht das einfach gute Bild, und ist man etwas bolshee wohl. Schneller ist es das Dokument. Darin versuchte der Regisseur, im Unterschied zu den Hollywoodregisseur nicht, die Reaktion der Zuschauer zu zhlen. Er hat einfach ehrlich versucht, die Geschichte vom Krieg uns da er sie zu erzhlen sieht und es versteht der Mensch nicht kmpfend, der sie nur nach den Erzhlungen und den Filmen wei. Und ganz ist nicht zufllig, auf dem feierlichen Akt der Schlieung hat kultischer Regisseur Alan Parker die Meisterschaft und den hchsten Professionalismus des Regisseurs bemerkt. Es nicht nur den besten Film, aber auch einer der besten Filme, die ich in letzter Zeit sah, - hat er gesagt.

Die populren Publikationen

 Die Technologie "des Lieferwagens"

 Wie die Krawatten zu stricken

 Die japanische Dit

 Wie die Zusammenfassung zu bilden

 Ihre "Hlle" oder das Image des Mannes

 Die Ponyfrisuren

 "Grau" mobili

Die Quelle Jewgenij Kolobow. Molod
Die Publikation am 17. November 2011
Die letzte Erneuerung am 28. November 2011
Die Errterung: Unsere Antwort Tarantino

Die Teilnahme an diesem Projekt!
BER Molod... Die Kontakte Die Unterbringung der Werbung Unsere Freunde Die rechtlichen Informationen Die Sponsoren